Autor Thema: Bevorstehende Hinrichtung des iranischen Pastors Youcef Nadarkhan  (Gelesen 5189 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ted

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 434
  • Total likes: 5
  • Dank erhalten: 6
  • Jesus Christus, mein Herr und mein Gott
    • Jesusruf.de
Gerade eben erreichte mich die folgende Nachricht von Christa Widmer über die bevorstehende Hinrichtung des iranischen Pastors Youcef Nadarkhan, die ich hier im Wortlaut weitergebe.


Lieber Br. Richley,, wie auch alle Freunde von Schuzh,

wir haben von einem unserer Freunde (von Schuzh) die Nachricht erhalten, daß ein iranischer Pastor Youcef Nadarkhan, der in seinem Heimatland wohnt und wirkt, zur Hinrichtung ansteht, nur weil er sich mit jungen Jahren aus dem Islam heraus zu Christus bekehrt hat. Er ist inzwischen verheiratet und hat zwei Kinder.

Wer sich für diesen Pastor einsetzen will, möge an die unten angegebenen Adressen schreiben und um Anerkennung seiner Menschenrechte bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Christa Widmer

07.10.2011




Volker Kauder MdB

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Volker.Kauder@bundestag.de

 

An: info@iranbotschaft.de


Deutsche Botschaft im Iran:

Kh. Ferdowsi 324
P.O. Box 11365 - 179
Teheran, Iran


Auswärtiges Amt
Werderscher Markt 1
10117 Berlin
Fax: 03018/173402
Tel. 03018/170
poststelle@auswaertiges-amt.de

Beauftragter für Menschenrechtspolitik u. humanitäre Hilfe:
Markus Löning
Mohrenstr. 37
10117 Berlin
Tel. 03018/5800
Fax: 03018/5809525
poststelle@bmjbund.de


amnesty international e.V.
Heerstraße 178
53111 Bonn
Deutschland
Telefon: 02 28/9 83 73-0
Telefax: 02 28/63 00 36
www.amnesty.de
info@amnesty.de


Open Doors Deutschland - setzt sich ein für verfolgte Christen
Telefon:      + 49 6195-6767 0
Fax:             + 49 6195-6767 20
Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben, es kommt niemand zum Vater ausser durch IHN (siehe Johannesevangelium 14,6)

Offline Ted

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 434
  • Total likes: 5
  • Dank erhalten: 6
  • Jesus Christus, mein Herr und mein Gott
    • Jesusruf.de
Re: Bevorstehende Hinrichtung des iranischen Pastors Youcef Nadarkhan
« Antwort #1 am: 14.10.2011, 13:48:02 (MEST) »
Gestern erreichte mich das Antwortschreiben von Minister Kauder auf meine Email in dieser Sache.
Mich freut sehr zu lesen, dass in dieser Angelegenheit schon einiges in Bewegung gekommen ist.

Möge der Herr Jesus Christus doch Gnade geben und den Bruder Youcef da herausholen und seiner Familie wiedergeben!

Im folgenden das Antwortschreiben

CDU/CSU-FRAKTION IM DEUTSCHEN BUNDESTAG
B ü r o   d e s   V o r s i t z e n d e n
VO L KE R  KAU D E R  M d B

R e f e r e n t i n
D R .  E VA -M ARI E   BL E C H

Berlin, 13. Oktober 2011
Sehr geehrter Herr Reischle,

haben Sie vielen Dank für Ihre E-Mail vom 7. Oktober 2011 an den
Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Herr Kauder
dankt Ihnen für Ihren Hinweis auf die dramatische Situation des
iranischen Pastors Youcef Nadarkhani. Er hat mich gebeten, Ihnen
zu antworten.

Es ist für unsere parlamentarische Arbeit und insbesondere für
unseren Einsatz für die verfolgten und bedrängten Christen wichtig,
dass wir auf besonders dringende Fälle aufmerksam gemacht
werden. 

Der von Ihnen beschriebene Fall ist uns seit einigen Wochen
bekannt. Wir haben auch bereits in der Angelegenheit mit dem
Auswärtigen Amt Kontakt aufgenommen. Auch dort war man über
das Schicksal des Pastors informiert. Der Menschenrechtsbeauf-
tragte der Bundesregierung, Markus Löning, hat dazu erklärt, dass
der Iran das Recht auf freie Religionswahl und -ausübung zu be-
achten habe. Er appellierte an die iranischen Behörden, das
Todesurteil aufzuheben und Herrn Nadarkhani unverzüglich freizu-
lassen.

Deutschland hat darüber hinaus den Kontakt zu den EU-Partnern
gesucht und eine gemeinsame Haltung abgestimmt, die der
iranischen Regierung übermittelt wurde. Der Botschafter des Irans
in Deutschland wurde ebenfalls über die Haltung der Bundes-
regierung informiert.

Wir haben die Hoffnung, dass wir mit diesem zweigleisigen Vor-
gehen aus diplomatischem Druck einerseits und öffentlichem Druck
von Hilfsorganisationen und Medien andererseits, etwas Positives
für Pastor Nadarkhani erreichen. Der Einsatz für Religionsfreiheit
im Iran ist angesichts der erschütternden Realität in diesem Land
dringend geboten.

Mit freundlichen Grüßen
E. Blech

C D U / C S U - F r a k t i o n

  i m  D e u t s c h e n   B u n d e s t a g
  P l a t z   d e r   R e p u b l i k   1
  1 1 0 1 1   B e r l i n
  T e l e f o n  0 3 0 /   2 2 7 - 5 0 6 8 2
  T e l e f a x   0 3 0 /   2 2 7 - 7 6 8 9 2
  e v a - m a r i e . b l e c h @ c d u c s u . d e
  w w w . c d u c s u . d e
 
Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben, es kommt niemand zum Vater ausser durch IHN (siehe Johannesevangelium 14,6)

Offline Ted

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 434
  • Total likes: 5
  • Dank erhalten: 6
  • Jesus Christus, mein Herr und mein Gott
    • Jesusruf.de
Re: Bevorstehende Hinrichtung des iranischen Pastors Youcef Nadarkhani
« Antwort #2 am: 07.11.2011, 17:39:49 (MET) »
Am 17.10.11 erreichte mich in der Angelegenheit des iranischen Pastors Youcef Nadarkhani eine Emailantwort von Amnesty International, aus der hervorgeht, dass die Hinrichtung zumindest einstweilen aufgehoben ist.
Der dort angegebene Link zu kath.net ist lesenswert.


Hier die Email von Amnesty International:

Sehr geehrter Herr Reischle,

wie sie sicherlich auch schon erfahren haben, scheint - laut einigen Berichten - die Hinrichtung von Herrn Nadarkhani  inzwischen abgewendet worden zu sein.
http://www.kath.net/detail.php?id=33477

Amnesty selbst hat bereits über das Schicksal von Herrn Nadarkhani berichtet und sich für ihn eingesetzt:
http://www.amnesty.org/en/news-and-updates/iranian-christian-pastor-accused-apostasy-must-be-released-2011-09-30

Wir werden die weitere Vorgehen bezüglich Youcef Nadarkhani weiter aufmerksam verfolgend und - falls erforderlich -  tätig werden.

Mit freundlichem Gruß


Doris Weidig
Einzelfälle / Individuals at Risk

AMNESTY INTERNATIONAL Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V.
Abt. Länder, Themen und Asyl. Postfach. 53108 Bonn
T: +49 228 98373-105 . F: +49 228 630036 .
E: Doris.Weidig@amnesty.de . W: www.amnesty.de

Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben, es kommt niemand zum Vater ausser durch IHN (siehe Johannesevangelium 14,6)

Offline Ted

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 434
  • Total likes: 5
  • Dank erhalten: 6
  • Jesus Christus, mein Herr und mein Gott
    • Jesusruf.de
Re: Bevorstehende Hinrichtung des iranischen Pastors Youcef Nadarkhan
« Antwort #3 am: 24.02.2012, 16:11:57 (MET) »
Heute erreichte mich diese Nachricht (Email vom 22.02.12):

<<
Betreff: Petition in Zeichnung

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer dieser Petition,

leider hat uns heute die Nachricht erreicht, dass die Hinrichtung von Pastor Youcef Nadarkhani imminent ist. Der Exekutionsbefehl wurde wohl schon an das Gefängnis übermittelt. Unsere Pressemitteilung hierzu finden Sie auf unserer Webseite:
http://www.igfm.de/Detailansicht.384+M51e83b01d94.0.html
Bitte mobilisieren Sie noch einmal all Ihre Kräfte, melden Sie sich beim iranischen Botschafter (z.B. in Berlin: 0049 (30) 84353399, schreiben Sie eine Mail an info@iranbotschaft.de...machen Sie Druck und fordern Sie die sofortige und bedingungslose Freilassung von Youcef Nadarkhani!!

Wir dürfen nicht aufgeben...auch wenn es immer wieder Auswegslos erscheint. Wir haben es schon einmal geschafft!

Bitte verbreiten Sie die Informationen auch weiter in Ihrem Bekanntenkreis. Die IGFM konnte bisher schon über 23.000 Unterschriften (inkl. Onlinepetition) für Youcef Nadarkhani sammeln!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Beste Grüße

Daniel Holler, Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM)
>>
Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben, es kommt niemand zum Vater ausser durch IHN (siehe Johannesevangelium 14,6)

Offline pray

Re: Bevorstehende Hinrichtung des iranischen Pastors Youcef Nadarkhan
« Antwort #4 am: 25.02.2012, 23:50:41 (MET) »
Lieber Ted,
die Petionsliste habe ich schon früher unterschrieben. Das ist einfach, das kann jeder tun. Gestern, nachdem ich dann den neuen Aufruf las,  habe ich dann am Abend die Telefonnummer des iranischen Botschafters in Berlin angerufen...aber es war wohl schon außerhalb jeder Bürozeit und einen Anrufbeantworter gab es nicht. Aber Gott hört jederzeit Gebet, ist immer ansprechbar, das ist das Größte, was wir eigentlich als Erstes tun müssen.

Heute habe ich die Sache mit anderen Christen besprochen. Ich habe gelesen, dass der Iraner Familie hat, das macht alles noch schmerzhafter und man müsste sich eine Freilassung wünschen. Aber heute sagte mir ein anderer Christ: "Und was ist, wenn Gott diesen Mann als Jesus Zeuge gebrauchen will, der mit einem Bekenntnis seines Glaubens geht?

Kürzlich las ich noch eine Auslegung über Paulus im Gefängnis. Dort stand, dass Paulus nicht um Gebet für seine Freilassung bat, sondern dass gebetet wird, dass ihm eine Tür für die Verbreitung des Glaubens aufgetan wird. Das hat mich mächtig zum Staunen gebracht.

Gott selbst kann Herzen der Oberen lenken. Er möge so es sein Wille ist, eine Freilassung bewirken und dass die Familie auch dann wieder ganz normal weiterleben kann, ohne Bedrängnis und ohne Mangel oder dass Youcef nicht über die Maße leiden muss und nicht gefoltert wird, dass Gott ihm immer ein Licht seiner Nähe schickt und er den Himmel offen stehen sieht, wenn es mal schlimm kommt und seinen Glauben bewahrt, auch den der Familie und allen, die mit ihm bangen. Und vielleicht durch ihn noch Menschen zum Glaube kommen. Aber vor allem, dass Youcef erkannt und kleine Wunder erleben darf, dass Jesus ihm durch diese Zeit hilft. amen


Offline Ted

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 434
  • Total likes: 5
  • Dank erhalten: 6
  • Jesus Christus, mein Herr und mein Gott
    • Jesusruf.de
Re: Bevorstehende Hinrichtung des iranischen Pastors Youcef Nadarkhan
« Antwort #5 am: 10.09.2012, 13:46:48 (MEST) »
Danke, Herr Jesus Christus!

Am Samstag, 08.09.12 wurde Yousef Nadarkhani freigelassen!

Hier ein Bericht von IDEA: Yousef Nadarkhani ist frei
Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben, es kommt niemand zum Vater ausser durch IHN (siehe Johannesevangelium 14,6)