Autor Thema: Der facebook Jesus  (Gelesen 14221 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline pray

Der facebook Jesus
« am: 02.01.2012, 18:39:10 (CET) »
Der facebook - Jesus

Ist es ein Suchen von ganzem Herzen, wenn  man facebook z.B. ein paar Dinge zum Glauben liest, die dort „gepredigt“ sind und diese Dinge kommentiert und sich einige Zeit mit diesen Dingen beschäftigt und dann weiter klickt? Reicht das?

Was geschieht nach dem Lesen der “Kleinen Prediger“, wie z.b. Ted, die im Internet den Glauben an Jesus verbreiten? 

Es heißt zwar:
So kommt der Glaube aus der Predigt, das Predigen aber durch das Wort Christi. (Römer 10,17) aber auch: Aber das Wort der Predigt half jenen nichts, weil sie nicht glaubten, als sie es hörten. (Hebr. 4,2) Aber ohne Glauben ist's unmöglich, Gott zu gefallen; denn wer zu Gott kommen will, der muss glauben, dass er ist und dass er denen, die ihn suchen, ihren Lohn gibt. (Hebr. 11,6)

O.k. Menschen müssen also erstmal glauben, dass Gott ist! Und wenn der Glaube angefacht ist, dann kommt man sicher nicht umhin, selber in der Bibel Kenntnisse zu erwerben, wie Gott ist, wer Jesus ist und was alles sonst zum Glauben und Leben wichtig ist.

Es heißt:
Ihr werdet mich suchen und finden; denn wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet (Jer. 29,13)

Als ich Christ wurde, wusste ich nur etwas von Landeskirchen, konnte da wenigstens einmal in der Woche eine Stunde zum Gottesdienst, was ja wenig ist und fand darin kaum Menschen, die die Bibel lieb hatten und wichtig nahmen – und so war ich heilfroh und staunte sehr, fürs Erste im Internet Christen zu finden, denen ich Fragen stellen konnte, deren Glauben mich noch sicherer machte...aber ein freizeitlicher Internetaustausch allein ist nicht das, dass man Gott von ganzem Herzen sucht.

Von ganzem Herzen, das war für mich damals, als ich Christ wurde: Ungeteilt! Ich habe gebetet und jedes Wort der Bibel verschlungen und das den ersten und einzigsten Platz in jeder freien Minute...kein Fernsehen, keine Zeitschriften, keine andere Sache hat mich so gefesselt, wie alles, was mit Gott und Jesus zu tun hatte. Und mittendrin in dieser Suche ließ sich Gott dann schnell finden – es gab viele Wunder zu erleben, denn Gott meldet sich ja dann wirklich...und damit begann ein spannendes Leben mit Gott.

Damit wollte ich anregen, dieses Forum als Austausch aber nicht Ersatz für Fragen aus der Bibel zu beleben. Ich weiß nicht, inwieweit das in facebook möglich ist. Vielleicht schenkt Gott diese Belebung hier.











Offline Ted

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 435
  • Total likes: 5
  • Dank erhalten: 6
  • Jesus Christus, mein Herr und mein Gott
    • Jesusruf.de
Re: Der facebook Jesus
« Antwort #1 am: 03.01.2012, 13:41:14 (CET) »
Hallo Heidi,

in dem was Du sagst stimme ich Dir zu. Dafür hab ich ja auch diese Forum eingerichtet, um sich über Glaubensthemen austauschen zu können, in diesem Sinne auch Gemeinschaft zu haben.

Doch hier zu sitzen und zu warten, bis die Suchenden kommen wäre nicht nur töricht, sondern auch nicht im Sinnes unseres Auftrags.

Und der Herr sprach zu dem Knecht: Geh hinaus auf die Landstraßen und an die Zäune und nötige sie hereinzukommen, daß mein Haus voll werde.
(Lk 14,23)

Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur. (Mk 16,15)

"Gehet hin, gehet hinaus", das ist der Auftrag der Gemeinde und jeden einzelnen Glieds.

Ohne das physische Hingehen ausklammern zu wollen, stelle ich fest, dass die "Landstrassen und Zäune" in unserer Zeit AUCH im Internet sind, und hier besonders die sozialen Netzwerke und allen voran eben Facebook. Das Internet ist eine breite Landstrasse, auf der viele gehen und die sozialen Netzwerke sind die Zäune, an denen die Menschen sich zueinander gesellen... Jesus sagte "wie der Vater mich gesandt hat, so sende ich euch auch" - , also in die Welt, dahin, wo die Menschen sind.

Der eine ist beauftragt, nach Asien zu gehen, der andere nach Südamerika und wieder andere auf die Strassen der Stadt, in die Nachbarschaft - oder in die nicht-physische Welt des Internet, in der sich aber sehr wohl reale Menschen bewegen.

Natürlich wünsche ich mir, dass dieses Forum lebendiger wird (wozu Du ja jetzt beiträgst :-)), aber letztlich meine ich, dass der Herr Jesus Christus die Prioritäten setzt, und die sehe ich gegenwärtig tatsächlich in z.B. Facebook. Es gibt darüber hinaus auch noch zahlreiche andere Plattformen,
so sehe ich gleichauf mit Facebook auch YouTube als einen zentral wichtigen Kanal, den auch ich verstärkt zu nutzen gedenke.

Dass dieses Thema sehr viele Menschen bewegt, zeigen etliche Artikel auf der christlichen Website Livenet.ch. Hier nur mal zwei Links, die m.E. sehr aufschlussreich sind:

Es wäre Wahnsinn, Facebook auszuklammern

Millionen kommen zum Glauben (die Organisation "Global Media Outreach" kenne ich nicht und daher ist der Link nicht als umfassende Empfehlung dieser Organisation zu verstehen, jedoch werden in diesem Artikel grundsätzliche Mechanismen aufgezeigt)

Heidi, ganz wichtig auch, was Du schreibst, und das will ich bekräftigen:
 weder das Internet, noch die physische Gemeinschaft noch irgendetwas können die persönliche, lebendige, aktive Beziehung zu Jesus Christus ersetzen. In allen Dingen zuerst das Gebet - das ist die Gemeinschaft mit Gott! (siehe Phil 4,5; 1. Tim 2,1) und das persönliche Lesen, das betende Studieren der Bibel - denn hier spricht Gott!

Dazu können und sollen(!) wir einander anleiten, ermutigen. An jedem Platz, an den und in jeder menschlichen Gemeinschaft, in die uns der Herr Jesus Christus gestellt hat.
Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben, es kommt niemand zum Vater ausser durch IHN (siehe Johannesevangelium 14,6)

Offline pray

Re: Der facebook Jesus
« Antwort #2 am: 03.01.2012, 18:34:54 (CET) »
Lieber Ted,

o.k, wenn du es so sagst, glaube ich es. Ich bin ja nicht bei facebook, habe es aber mal kurz gesehen und dachte, dass man das mit ganz vielen Leuten  -zig Themen anschneidet und alles bestenfalls mit wenigen Sätzen auf einer "Pinnwand" nur mal eben gestreift, aber nicht vertieft wird.  Aber eben...ich kenne das facebook ja nicht und kann nicht ohne Registrierung gucken  :(

Von deinem Link:
Zitat
Das Wort Gottes in Facebook unter die Leute zu bringen, ist also eine Sache. Es so zu tun, dass eine wirkliche Begegnung und ein Austausch stattfindet ist eine andere.
Also wünsche ich dir viel Einfühlungsvermögen und Weisheit von oben.

Ich würde gern wissen, wie ich vor meinem Christwerden reagiert hätte, wenn ich frontal mit Christen zusammengestoßen wäre, die mir gesagt hätte, mein Gebet "Lieber Gott, bitte mach dies und das..." wäre zu wenig - wenn die mich gefragt hätte, warum ich denn keine Bibel lese, was Sünden sind und was ich mit meinen Sünden gemacht habe, was mir Gott wirklich bedeutet - ich glaube, ich wäre ziemlich über mein Manko erschrocken gewesen.

Aber jeder ist ja anders...Ich habe das  s o  auch noch keinem gesagt, fällt mir grad auf -  für mich selber wäre es aber vor Jahren vielleicht auch heilsam gewesen. Aber Gott kennt für jeden den ganz individuellen Weg, wie und wann Jesus anklopft und jemanden weiter führen will zum wirklichen Glauben.

Heidi

 

Offline Ted

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 435
  • Total likes: 5
  • Dank erhalten: 6
  • Jesus Christus, mein Herr und mein Gott
    • Jesusruf.de
Re: Der facebook Jesus
« Antwort #3 am: 04.01.2012, 01:21:23 (CET) »
Hallo Heidi,

wie Du ja schreibst, siehst Du das eben noch von aussen. Es macht einen grossen Unterschied, die Konversationen in Facebook von aussen zu betrachten, die einzelnen Pinwände sind eben nichts gegenüber den Gesprächen untereinander.

Es hat mich auch erstmal einige Zeit gekostet, zu verstehen, wie Facebook funktioniert.

Ich weiss, viele Menschen scheuen sich vor Facebook wegen der vielbeschworenen "Verletzlichkeit der  Privatshäre". Freilich, wenn jemand, der blau macht, in Facebook von seiner Party am Vorabend erzählt, kann das wohl Ärger machen... Ich bewege mich im Internet grundsätzlich frei unter meinem Namen bewege und habe in dieser Hinsicht keine Ängste.

Facebook ist ein soziales (gesellschaftliches) Netzwerk. Was Du in Facebook zu sehen bekommst, ist eine Frage dessen, inwieweit Du in dieses Netzwerk eingebunden bist. Selbst als angemeldeter Benutzer bekommst Du auf fremden Pinwänden erstmal nur das zu sehen, wie es der einzelne für die "Öffentlichkeit" freigegeben hat, nicht aber das, was derjenige mit seinen Kontakten austauscht.

Insofern ist Deine Sicht naturgemäss oberflächlich und Dein Einblick sehr beschränkt. Um zu sehen, was im Fischteich passiert, muss man eintauchen.

Wie wäre es, wenn Du Dich einmal drauf einlassen würdest, damit Du Dir ein echtes Urteil bilden könntest. Bernhard, aus diesem Forum, ist auch sehr aktiv in FB, auch dort postet er täglich die Tageslosung, die wir hier immer lesen können, und in FB erreicht er sehr wahrscheinlich mehr Menschen. Dort erreicht er die Menschen DIREKT, hier im Forum allenfalls über Suchmaschinen. Auch z.B. das Missionswerk Mitternachtsruf, Werner Gitt und viele weitere sind in FB vertreten.

Um's auf den Punkt zu bringen: FB ist keine Website, kein Forum, keine Plakatsäule, wo man 95 Thesen anbringt und abwartet, was passiert. Wie im wirklichen Leben lebt das Ganze von und in persönlichen Kontakten und Beziehungen. Und die brauchen Zeit und Pflege. Es gibt Gemeinschaft, es gibt Anteilnahme aber auch Kontroversen.

Solltest Du also doch mal in den Fischteich eintauchen, findest Du mich dort unter meinem Musikernamen "Ted Richley". Ich werde Deine Freundschaftsanfrage umgehend annehmen!
Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben, es kommt niemand zum Vater ausser durch IHN (siehe Johannesevangelium 14,6)

Offline pray

Re: Jesus auf facebook
« Antwort #4 am: 04.01.2012, 20:14:55 (CET) »
Lieber Ted,

also du hast ein gutes Beispiel gewählt mit dem Fischteich.... :)....aber das Problem ist ja, dass in so einem Teich nicht gesprochen wird und dass du zum Geschriebenen keine Mimik siehst - das macht manches "Gespräch" manchmal schwer oder schwer verständlich, vor allem, was du schriebst, bei : Anteilnahme oder auch mal Kontroversen.
Aber über die Einladung habe ich mich doch gefreut, hab vielen Dank! Ich bleib aber lieber hier.

Viele Grüße von Heidi

Offline Ted

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 435
  • Total likes: 5
  • Dank erhalten: 6
  • Jesus Christus, mein Herr und mein Gott
    • Jesusruf.de
Re: Der facebook Jesus
« Antwort #5 am: 05.01.2012, 00:37:35 (CET) »
Ja, Heidi, oft schon hab ich mir in Facebook Smileys gewünscht, um meine Aussagen verständlicher "einzufärben". Aber mir kam dann auch der Gedanke, dass es in der Bibel auch keine Smileys gibt...

Oft schon hab ich mir gewünscht, dass manche Diskussion hier oder anderswo in einem Forum stattgefunden hätte, es ist einfach leichter, übersichtlicher und nachvollziehbarer, sich in einem Forum zu verständigen, aber - die Leute sind nun mal da, wo sie sind...
Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben, es kommt niemand zum Vater ausser durch IHN (siehe Johannesevangelium 14,6)

Offline Ted

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 435
  • Total likes: 5
  • Dank erhalten: 6
  • Jesus Christus, mein Herr und mein Gott
    • Jesusruf.de
Re: Der facebook Jesus
« Antwort #6 am: 16.02.2012, 19:05:47 (CET) »
 Internet-Evangelisation: 19 Millionen Menschen werden Christen Campbell (idea) – Mehr als 19 Millionen Menschen sind im vergangenen Jahr über das Internet Christen geworden. Das meldet das Online-Missionswerk Global Media Outreach (GMO) (Campbell/US-Bundesstaat Kalifornien) in seinem Jahresbericht 2011.

Quelle: IDEA - das christliche Nachrichtenportal


Mein Kommentar:
ich gehe freilich davon aus, dass eine zahlenmässige Erfassung wohl kaum möglich ist, aber es tut sich doch wohl einiges...

 
Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben, es kommt niemand zum Vater ausser durch IHN (siehe Johannesevangelium 14,6)

Believer

  • Gast
Re: Der facebook Jesus
« Antwort #7 am: 21.04.2012, 10:49:00 (CEST) »
Liebe Heidi,
du wirst überrascht sein, wieviel Geschwister bei Facebook sind:)
Ich war es jedenfalls.
Und ich hab da so viel wertvolle Menschen kennenlernen dürfen, und mein Gebet
um GeschwisterKinder vor etwa einem Jahr, wurde über FB erhört.  Mittlerweile
möchte ich die Menschen dort nicht mehr missen mit denen ich regelmäßigen und
tiefgehenden Kontakt hab. Die gegenseitigen Ermutigungen, Gebet, die Pinnwandeinträge
von jedem Einzelnen, die mir dann wieder gute Nahrung bringen für den Tag, Gedankenanstöße.
Ich wollt nie nach Facebook, hab mich da mit Händen und Füßen gewehrt ;), aber ein Bruder
hat nicht locker gelassen und immer wieder nachgehakt ;) GUT, dass er das gemacht hat!

Ich möcht dir gern mal was einstellen hier...ein kleiner Einblick, was FB für mich ist...und wo
es so eine LiebesWelle unter den Geschwistern gab an dem Tag. Das war einfach herrlich !!!
Bei FB hab ich eine neue Familie - Seine Familie - finden dürfen...  :)

Schau mal  :)
Ich häng das Bild hier an ... wie ein zerrupftes Gänseblümchen gemeinsam mit
Seinem Wort das "auslösen konnte" bei Facebook :


 
Ted Richley
GENIAL! Nichts könnte die Gotteszusage besser illustrieren als dieses Gänseblümchen, geborgen in der weissen Vase
       

Barbara Aberle-Krzyzaniak
Eine CoProduktion - Ted (Gänseblümchen) & Barbara (Foto) & TEXT - GOTT **** Botschaft : Auch wenn wir viele Blätter lassen in dieser      Welt, den Kern... der feste, gelbe GänseblümchenKern, der ist so fest, man meint es kaum, aber es ist FEST ! und ja, der Gedanke ist sooo gut - Das schützende Gefäß mit gutem Wasser ...hält diesen Kern, ist LEBEN. Seid alle gesegnet und gestärkt !
       
 Maggy Acheampong
 Danke Herr, danke liebe Barbara ♥
       
Ted Richley HA! Ich darf bei Norbert sitzen :-)
     

Gad Hermann
Danke und Amen für das WORT das mich segnet!
       
Jürgen Menge
Der Herr ist mein Hirte!:)
     
Eva Wölker
Schön :o)
       
Ina M-n
Dankeschön liebe @Barbara. ♥
       
Angelika Bühlmann Brammertz
        Danke fürs posten.....
       
Barbara Aberle-Krzyzaniak
 ♥ Gern ihr Lieben ♥ Da haben wir heute im DreierGespann was so gutes "hinbekommen" Freu ich immer noch und immer mehr über das Bild
       
Barbara Aberle-Krzyzaniak Sollte ich jemand vergessen haben - bitte markiert euch GERN selbst im Bild ♥
       
Jutta Bergmann
        das ist total schööööön...
       
Monika Silke Hausser
Das hab ich jetzt glatt mal gemacht. Wer kann so ne Botschaft nicht gebrauchen? Dankeschön!

 Silke Schulenburg
 welch Zusage!
       
 Sigi Stöck
Danke HERR, für Deine Verheißungen. ... Danke, liebe/r Barbara und Ted für Gestaltung, Text und makieren. ... Ist total schön, und danke, dass ihr an mich denkt ♥
       
Ted Richley
Die Verheissung ist von Gott, dem Herrn und Heiland Jesus Christus und die wunderbare (!) Umsetzung mit Bild von Barbara
        Sigi, ich schliesse mich Deinem Dank aus vollem Herzen an!

Sigi Stöck und Du hast das Gänseblümchen gepflückt, lieber Ted ;)
       
Ted Richley
DAS war der geringste Act :-)
       
Beth Hofman
Amen. Danke liebe Freundin für den ermutigenden Vers.LSG ♥
       
Regine Melody
Danke, liebe Barbara! ♥
"Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit.“
Die rechte Hand, die uns Halt gibt und Orientierung weist in die Richtung der Gerechtigkeit Gottes in dieser Welt. Sie hält uns fest und lässt uns zugleich unsere Welt mit den Augen Gottes sehen, mit einer ganz besonderen Liebe zu denen, die ausgegrenzt, missachtet, misshandelt werden, die in wachsender Zahl herausfallen aus der öffentlichen Wahrnehmung.
           
Regine Melody
Gott ist da, auch wenn es ganz finster ist, das Gefühl sich ausbreitet, er sei nicht da, habe uns im Stich gelassen. Er steht neben dir, geht mit dir und beklagt das Unrecht, hält dich fest und leidet mit an Deiner Seite.
           
Barbara Aberle-Krzyzaniak
‎"Sie hält uns fest und lässt uns zugleich unsere Welt mit den Augen Gottes sehen, mit einer ganz besonderen Liebe zu denen, die ausgegrenzt, missachtet, misshandelt werden, die in wachsender Zahl herausfallen aus der öffentlichen Wahrnehmung." DAS hast du so gut geschrieben, liebe Regine ♥
           
Barbara Aberle-Krzyzaniak
Genau so ist es !
           


Offline pray

Re: Der facebook Jesus
« Antwort #8 am: 21.04.2012, 16:25:00 (CEST) »
Echt gelungen das Gänseblümchenbild!
- aber für mich ist Facebook zu zeitaufwändig, ich befürchte, dann würde ich gar keine Bibel mehr lesen. Ich bin mehr Freund des Papierraschelns.
Vielen Dank aber, dass ich mal Einsicht in eure Pinnwände bekommen konnte.


Believer

  • Gast
Re: Der facebook Jesus
« Antwort #9 am: 21.04.2012, 16:38:08 (CEST) »
Gern  :)
Das eine schließt das andere nicht aus   ;)
Facebook ist kein Ersatz für mich für die Bibel...es ist eher wie eine "kleine Gemeinde",
die sich über den Tag immer mal wieder trifft, um sich auszutauschen.
 :)

Believer

  • Gast
Re: Der facebook Jesus
« Antwort #10 am: 21.04.2012, 16:42:45 (CEST) »
...aussdem dacht ich mir, ich könnt dich dann vielleicht auch mal sehen ;)
Liebe Grüße
Barbara  :D

Offline Ted

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 435
  • Total likes: 5
  • Dank erhalten: 6
  • Jesus Christus, mein Herr und mein Gott
    • Jesusruf.de
Re: Der facebook Jesus
« Antwort #11 am: 21.04.2012, 17:37:56 (CEST) »
Gerade Facebook zwingt mich vermehrt zum Gebrauch der Bibel, um Bibelverse und Stellenangaben posten zu können :-)
Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben, es kommt niemand zum Vater ausser durch IHN (siehe Johannesevangelium 14,6)