Themen > Gebetsanliegen

Gebet für meine Familie ....

(1/4) > >>

HopeTrustBelieve:
Liebe Geschwister!
Nachdem ich heute die Life-Übertragung aus der Zionshalle gesehen hab -
Die Hochzeit des Lammes - möchte ich euch gern um Gebet bitten.
Für meine Eltern, meinen Bruder...für meinen Sohn Luka.
Es zerreisst mir förmlich das Herz, wenn mir klar bewusst wird, dass
meine Eltern einer Lüge aufgesessen sind, dass  "man nur in den Himmel
kommt, wenn man der Katholischen Kirche angehört", dass DIES die
Eintrittskarte ist.  Gott hat mich vor Jahren aus dieser Lüge befreit, die mir
damals schon irgendwie fremd und falsch schien.  Ich spüre ihre Sehnsucht,
ihre Suche nach Ruhe für ihre Seelen...es ist förmlich greifbar für mich.
 Es  tut mir sehr weh, dass ich durch meine Nachfolge quasi zum "Feind" geworden bin..mir ist aber bewusst,
dass nicht meine Eltern mir da weh tun...dass es geistige Kämpfe sind und sie oft "benutzt" werden, um mich zu verletzen.
Ich wünsche mir nichts mehr, als dass meine Familie auch Jesus als ihren Herrn und Heiland
annehmen... meine Eltern, mein Bruder, mein Sohn.  Dass wir  die Ewigkeit
zusammen verbringen können.
Ich wäre sehr dankbar für jedes Gebet ....
Gott segne euch
Barbara

Ted:
Herzlich willkommen, Barbara!

Dein Gebetsanliegen trage ich mit.

Ich bitte darüberhinaus, dass Du Frieden darüber bekommst. Wie Du bestimmt weisst, liebt unser Herr Jesus Christus Deine Angehörigen noch viel mehr als Du, und dass sie zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen und gerettet werden, ist Ihm schon weit vor Dir ein Anliegen gewesen. Es ist Chefsache, Er kann und wird alles tun, was nötig und möglich ist.

Shalom, Barbara!

pray:
Liebe Barbara,

ich habe auch für deine Eltern, deinen Bruder und deinen Sohn gebetet. Ich kenne die Sorge um die Familie nur zu gut und klammere mich immer an die Aussagen, dass z.B. Noah als gerecht erfunden wurde und er und seine Familie dann in die rettende Arche durften. Auch im NT heißt es für den Gefängniswärter, dass er und sein Haus selig würden (ApG 16,31) und bei Gott ist kein Ding unmöglich, auch nicht in den schwierigsten Fällen.
Ich wäre froh, wenn mein Vater wenigstens wie deine Eltern "katholisch" wäre. Ich sehe dabei einen guten Einstieg, dass deine Eltern Gott suchen (wenn auch am falschen Ort) und Gott sich sicherlich finden lässt.

Für Kinder gelten in den Sprüchen viele gute Verheißungen, dass sie durch uns gesegnet sind, wie schön!
Wenn ich dir raten darf, lass dich nicht beirren und erzählen ihnen ruhig weiter von der Wahrheit des Evangeliums - auch wenns gegen die Überzeugung der Familie geht und sie manchmal nervt. Ich erzähle immer wieder neu von Jesus und Vergebung und wie Gott in meinem Leben Gutes tut und lege meinem Vater immer wieder mal was Frommes z.B. in seinen Schrebergarten und hoffe einfach, er liest es dann "heimlich" doch.

Meine Tochter ist schon in jungen Jahren Christ geworden, ich habe auch immer dafür gebetet, weil wir uns nur wegen Jesus "zanken" (Meine peinlichen Aufkleber am Auto z.B. , die ihr gar nicht gefielen)  - und dann schickte Gott ihr eine junge Christin in ihr  Leben und damit hats gezündet. Das wünsche ich dir für einen Sohn auch, denn es ist so beruhigend, wenn die Kinder den Weg behütet und gesegnet mit Gott gehen - ohne den ungesunden Mist der Welt. Wie alt ist denn dein Sohn?

viele liebe Grüße
heidi

HopeTrustBelieve:
Ich danke euch beiden !!!

Believer:
Bin wieder da  :)
***********************

Liebe Heidi,
ich danke dir von Herzen für deine aufbauenden Worte ... und vor allem die Erinnerung
daran, was in Seinem Wort geschrieben steht. Ich verliere das menschlich schon mal
etwas aus den Augen, wenn ich mir zu große Gedanken und Sorgen mache darüber.
Und ja, lieber Ted .... Gott liebt sie noch viel mehr als ich.

Ich merke schon in der letzten Zeit, dass Gott da etwas WUNDERvolles vorbereitet.
Als wir im März die Stromendabrechnung bekamen, 242 Euro Nachzahlung, standen
wir hier vor einem großen - WAS machen wir jetzt ?  Nach dem ersten großen Schreck in
mir, kam aber sofort die Ruhe hinein, und ich war mir sicher, dass genau diese Situation
jetzt wichtig sein wird für uns alle hier. Und so kam es auch. Ich machte meiner Mutter
mit so einer Überzeugung klar, dass Gott das erledigen wird...und dass ich dafür auch
Tag und Nacht TreibholzLampen bauen würde, um den Betrag bezahlen zu können.
Sie sah mich mit großen Augen an, aber ich merkte, dass Gott in dem Moment ihr Herz
berührte, sie glaubte was ich sagte.  Ich bekam wie gewohnt, einen solchen Kraftschub
von Ihm, dass ich fast nicht mehr zu bremsen war :) Meine Mutter beobachtet das immer
mit Interesse...sie weiss von mir, dass nicht ich diese Kraft mache...sondern dass Er es ist.
Einen Tag später kam dann doch der Einbruch bei meiner Mutter, sie war so verzweifelt, lag
am Sofa, weinte und hatte furchtbare Oberbauchschmerzen.  Im Laufe der letzten Jahre
hat der Gegner viele Keile zwischen uns getrieben...und deshalb war ich im ersten Moment
völlig hilflos meiner eigenen Mutter Trost zu spenden. Aber nach Gebet, kam dann sofort
Seine Hilfe. Ich setzte mich neben sie, legte meine Hand auf ihren Kopf, sagte ihr, dass ich
jetzt einige Psalmen lesen würde, die mir helfen, wenn in mir die Verzweiflung hoch kommt - ich muss
dazu sagen, dass ich das vorher noch NIE innerhalb meiner eigenen Familie so getan habe - und
ich begann mit "Der Herr ist mein Hirte"...weinte mit, bekam aber dann immer wieder eine klare
Stimme, las noch einige Psalmen. DANN...das größte Wunder überhaupt, schenkte Er mir Gebet,
lautes Gebet für alle in diesem Haus, Dank und Lob, Bitte...es war ein so gesegneter Moment,
so wichtig für uns alle hier. Es war geführt, und ich war Ihm so dankbar.
Meine Mutter war kurz danach schmerzfrei, ihr ging es auffallend gut...
Nach einer Woche - womit ich nie gerechnet hatte - waren wir durch mit der Nachzahlung.
Gott schickte mir viele Bieter nach Ebay, ein Bruder schenkte uns noch etwas dazu...und meine
Mutter durfte erleben -  Mit Gott sind alle Dinge möglich ! 

***************************************************************************
Mein Sohn Luka ist 16 Jahre .. und liebe Heidi, das ist für mich ein schöner Gedanke, dass Gott
ihm vielleicht auch einen Menschen ins Leben schickt, wo er zuhört, wenn von Jesus erzählt wird.
Dass er bei mir rebelliert, ist wohl eigentlich schon selbstverständlich...

Seid gesegnet
Barbara

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln