Autor Thema: Jesus Christus = Jahwe des AT?  (Gelesen 9868 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bibelfundi

  • Gast
Re: Jesus Christus = Jahwe des AT?
« Antwort #15 am: 30.05.2015, 13:01:40 (MEST) »
Liebe Leser,
Ted schrieb:
Nochmal in Kurzform meine Sichtweise Vater-Sohn:
GOTT ist von ewig her. Aus diesem ewigen Gott wurde vor Ewigkeiten ein Sohn geboren. Also ist GOTT der Vater der USPRUNG von allem was ist und der aus Ihm geborene Sohn das WORT, durch das der Vater alles gemacht hat, was ist.

Das will ich nocheinmal unterstreichen, weil es vielen nicht klar ist, wo und wer Jesus vor seiner Menschwerdung war und die eine Präexistenz Jesu leugnen:
http://www.grundtexte.de/index.php?option=com_attachments&task=download&id=268

Offline pray

Re: Jesus Christus = Jahwe des AT?
« Antwort #16 am: 30.05.2015, 16:53:49 (MEST) »
Hallo Bibelfundi,

ich habe mir den Link von deiner Homepage angesehen und hatte mir eigentlich vorher noch nie Gedanken darüber gemacht, woher der Sohn, der beim Vater war kam.

Interessante Stellen, Joh. 8,42; 17,8, dass er vom Vater ausgegangen ist. Ich hatte das bisher eher so verstanden, dass der Sohn seinen Himmlisches Platz, den er in Herrlichkeit hatte, verlassen hat...also quasi von dort "ausgegangen" war.

Vom der beim Link angegebenen Allioli Bibel habe ich noch nie was gehört.


Bibelfundi

  • Gast
Re: Jesus Christus = Jahwe des AT?
« Antwort #17 am: 30.05.2015, 18:39:48 (MEST) »
Hallo heidi,
die Alliolibibel ist eine deutsche Übersetzung der lateinischen Vulgata, also der katholischen ersten Bibel um 300 von Hyronimus.
Die Psalmen sind ja poesiehaft geschrieben, wenn gleich sie Gottes Wort sind und so sind manche Überschriften auch zu verstehen z.B. die Überschrift von Psalm 22: Von der Hirschkuh in der Morgenfrüh.
Gemeint ist der Sonnenaufgang mit seinen Strahlen.