Themen > Biblische Themen

Gedanken zur Tageslosung

(1/1389) > >>

Bernhard:
Seit 1731 erscheint das "Losungsbuch der Herrnhuter" ununterbrochen bis heute.

Viele Menschen machen mit den Tageslosungen die unterschiedlichsten Erfahrungen. Die Verse können bei Unsicherheit oder Angst ermutigen, bei Trauer trösten, oder bei Verzagtheit stärken und aufrichten.

Hier die heutige Tageslosung vom Samstag, den 31. Mai 2008

Gott, du hast mich von Jugend auf gelehrt, und noch jetzt verkündige ich deine Wunder.
Psalm 71,17

Paulus schreibt an Timotheus: Bleibe bei dem, was du gelernt hast und was dir anvertraut ist.
2.Timotheus 3,14

Jesus hat mir die Wahrheit anvertraut, und ich bin von ihm so überzeugt, dass ich nur noch mit ihm und für ihn leben will.

Ich freue mich viele Gedanken zu den Tageslosungen zu lesen.

Ted:
Lieber ganzheitlichfit,

zum ersten Teil

--- Zitat ---Gott, du hast mich von Jugend auf gelehrt, und noch jetzt verkündige ich deine Wunder.
Psalm 71,17
--- Ende Zitat ---
kann ich rückblickend sagen, Gott hat mich zwar wohl von Kindesbeinen an in gewissem Sinne gelehrt, ich habe "schon immer an Gott geglaubt". Wie auch Dir, war mir immer klar, dass da ein Schöpfergott sein muss. Doch ich war sehr schwer belehrbar, von klein auf an ging ich auf schlechen Wegen. Gott war für mich zwar "der liebe Gott", aber anonym, und von Seinen Worten wusste ich so gut wie nichts. Erst spät, mit 34 Jahren öffnete Er mir nach langer Suche durch eine Predigt Augen, Ohren und Herz für den Herrn und Retter Jesus Christus.

So ist mir der zweite Teil

--- Zitat ---Gott, du hast mich von Jugend auf gelehrt, und noch jetzt verkündige ich deine Wunder.
Psalm 71,17
--- Ende Zitat ---
anbetrachts meiner vormaligen Irrwege und des Wunders, das Gott an mir getan hat, umso bedeutender geworden!

Da ich vor meiner Bekehrung zum Herrn Jesus nie eine religiose Prägung erfahren habe und mein Wissen erst danach allein aus der Bibel gelehrt bekommen habe, ist mir auch diese zum absoluten Massstab geworden. So gilt für mich bei der Verkündigung des Wortes Gottes "nicht über die Schrift hinaus" - oder auch:

--- Zitat ---Paulus schreibt an Timotheus: Bleibe bei dem, was du gelernt hast und was dir anvertraut ist.
2.Timotheus 3,14
--- Ende Zitat ---

Viele Grüsse
Ted

Bernhard:
Lieber Ted

Vielen Dank für deine Gedanken zur Tageslosung. Dein Erlebnis hat mich sehr ermutigt.

Heute am Sonntag, den 1. Juni 2008 heissen die Losungsverse:

Wie heilig ist diese Stätte! Hier ist nichts anderes als Gottes Haus, und hier ist die Pforte des Himmels.
1.Mose 28,17

Christus spricht: Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich hineingeht, wird er selig werden.
Johannes 10,9

Glückseligkeit für immer bekommt man nur durch Jesus. Wer Jesus annimmt als seinen Erlöser und Herrn, und nach seinem Willen lebt, erlebt die Glückseligkeit schon jetzt und in Vollkommenheit nach dem Tod.

Bernhard:
Donnerstag, den 5. Juni 2008

Wasche mich rein von meiner Missetat, und reinige mich von meiner Sünde.
Psalm 51,4

Jesus erzählte im Gleichnis: Der Zöllner stand ferne, wollte auch die Augen nicht aufheben zum Himmel, sondern schlug an seine Brust und sprach: Gott, sei mir Sünder gnädig! Ich sage euch: Dieser ging gerechtfertigt hinab in sein Haus.
Lukas 18,13.14

Beim Bibellesen erkenne ich mein Ungerechtigkeiten und ich kann diese Sünden Jesus bekennen und im Glauben die Vergebung und Befreiung vom Zwang zu sündigen annehmen

Bernhard:
Freitag, den 6. Juni 2008

Liebet den HERRN, alle seine Heiligen!
Psalm 31,24

Wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, sodass ich Berge versetzen könnte, und hätte die Liebe nicht, so wäre ich nichts.
1.Korinther 13,2

Gott hat seine Lieb, durch meinen Glauben an ihn, in mein Herz gegeben die mich befähigt meine Frau, unsere Kinder, unsere Verwandten, Freunde, Bekannte und unsere Feinde zu lieben.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln