Autor Thema: Gedanken zur Tageslosung  (Gelesen 649456 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3900 am: 24.04.2019, 19:39:13 (MEST) »
Eben sahen wir den Beitrag der uns sehr berührt hat. Die Beziehung von Andrea und Serge Varga ist ein Chaos. Sie eine brave Ballettschülerin auf der Suche nach Liebe, er Lebemann und Drogendealer. Sie glaubt an Gott, er lehnt das vehement ab. Bald prägen Sucht, Depression und Missverständnisse ihr Leben. Doch als ein Freund sich radikal verändert, schöpfen sie wieder Hoffnung.
www.youtube.com/watch?v=YN9eaoSU4ZY

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3901 am: 25.04.2019, 07:30:45 (MEST) »
Fülle uns frühe mit deiner Gnade, so wollen wir rühmen und fröhlich sein unser Leben lang. Psalm 90,14

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichen Segen im Himmel durch Christus. Epheser 1,3

Der grösste Segen den ich empfangen habe, ist das neue Leben das mir Jesus Christus geschenkt hat, als ich ihn als meinen Erlöser und Herrn angenommen habe.
https://www.youtube.com/watch?v=W5f-me_2Wbs&list=FLLfN9ZhZNqiqU-nMvmk7RcA&index=8&t=0s

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3902 am: 25.04.2019, 08:18:27 (MEST) »
www.gute-saat.de Der Gott unserer Väter hat dich dazu bestimmt, seinen Willen zu erkennen und den Gerechten zu sehen.
Apostelgeschichte 22,14


Diese Worte sprach Ananias, ein treuer Jünger Jesu Christi, zu Saulus von Tarsus, dem späteren Apostel Paulus. Und tatsächlich: Als Paulus das sonnenhelle Licht in der Nähe von Damaskus erschienen war, hatte er darin Jesus von Nazareth erkannt, und zwar als den Gerechten.

Dass Jesus der Gerechte ist, das hatte der Eiferer Saulus bis dahin nicht glauben wollen, ebenso wenig wie die Verantwortlichen in Jerusalem, die die erste Christenverfolgung inszeniert hatten. Sie ließen sich nämlich nicht gern vorhalten, dass dieser Jesus, den sie hingerichtet hatten, völlig unschuldig war – ja, dass Er der einzige wirklich Gerechte war, der je auf der Erde gelebt hatte.

Christen aber freuen sich über diesen Ehrentitel ihres Herrn. Nie hat Jesus ein Unrecht getan und nie ein unwahres Wort ausgesprochen. Schon der Prophet Jesaja hatte das geweissagt, lange bevor Jesus geboren wurde. Und die Gläubigen denken immer wieder voll Dankbarkeit daran, dass Er, der Gerechte, für sie, die Ungerechten, gelitten hat. So ist Christus als Stellvertreter für sündige Menschen vor Gott eingetreten. Nur Er war dazu in der Lage, denn Er war völlig rein und heilig (Jesaja 53,9; 1. Petrus 3,18).

Ohne Ihn müssten wir alle für immer in unserer Ungerechtigkeit gefangen bleiben. Und das würde die ewige Verdammnis bedeuten. Ohne Christus kann auch heute niemand zu Gott kommen; und ohne Gott in dieser Welt zu leben ist ein elendes Dasein, auch wenn viele das nicht wahrhaben wollen.

Ungerechtigkeit passt weder zu Gott noch zu seinem Sohn Jesus Christus; denn Christus ist ja ebenso wie der Vater wahrer Gott und vollkommen heilig, weit über jede menschliche Vorstellung hinaus.

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3903 am: 26.04.2019, 07:17:10 (MEST) »
Der HERR spricht: Warum zählt ihr Geld dar für das, was kein Brot ist, und euren sauren Verdienst für das, was nicht satt macht? Hört doch auf mich, so werdet ihr Gutes essen. Jesaja 55,2

Müht euch nicht um Speise, die vergänglich ist, sondern um Speise, die da bleibt zum ewigen Leben. Dies wird euch der Menschensohn geben; denn auf ihm ist das Siegel Gottes des Vaters. Johannes 6,27

Die Gewissheit des ewigen Leben bei Gott, die ich immer mir wünschte, fand ich im Glauben an Jesus Christus der mir alle Schuld vergeben hat was mich von Gott trennte.
https://www.youtube.com/watch?v=mqg0u0g4F1o&list=FLLfN9ZhZNqiqU-nMvmk7RcA&index=108&t=0s

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3904 am: 27.04.2019, 07:39:33 (MEST) »
Wir demütigen uns vor unserm Gott, um von ihm den rechten Weg zu erbitten. Esra 8,21

Jesus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Johannes 14,6

Ich bin so froh glauben zu können, dass allein Jesus Christus die Wahrheit ist, auch der einzige Weg zum Vater im Himmel, und das ewige Leben das er mir schenkt, wenn ich allein an ihn glaube.
https://www.youtube.com/watch?v=AUJnS4X7dhA

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3905 am: 28.04.2019, 06:51:22 (MEST) »
Wenn du heute Geburtstag hast, dann wünsche ich dir einen schönen Tag und alles Liebe und Gute.
Ich wünsche dir Gesundheit an Leib und Seele. Zufriedenheit mit allem, was dir im Alltag begegnet. Gelassenheit und den nötigen Humor, auch über Missgeschicke lachen zu können. Freude über grosse und kleine Dinge, wie an einer Blume am Wegrand. Frieden mit allen Menschen und echte Freundschaft, damit du dich nie einsam fühlen müsst.

Ganz besonders aber wünsche ich dir das höchste Gut der Welt, den Geber aller guten Gaben, Gott selber!
Es gibt nichts Grösseres, nichts Besseres, als den zu haben, von dem alles kommt. Darum wünsche ich dir, dass du mit dem Psalmdichter sagen kannst:

«Herr, wenn ich nur dich habe, bedeuten Himmel und Erde mir nichts. Selbst wenn alle meine Kräfte schwinden und ich umkomme, so bist du doch, Gott, allezeit meine Stärke - ja, du bist alles, was ich habe! Eines ist sicher: Wer dich ablehnt, wird zugrunde gehen; du vernichtest jeden, der dir die Treue bricht. Ich aber darf dir immer nahe sein, mein Herr und Gott; das ist mein ganzes Glück! Dir vertraue ich, deine wunderbaren Taten will ich weitererzählen.»
(Psalm 73, 25 - 28)

Dies wünsche ich dir von ganzem Herzen und möge das Segenslied in deinem Leben Wirklichkeit werden. www.youtube.com/watch?v=5ngCbY6HJn8&list=FLLfN9ZhZNqiqU-nMvmk7RcA&index=14

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3906 am: 28.04.2019, 07:48:34 (MEST) »
Sehet, dass ich's allein bin und ist kein Gott neben mir! Ich kann töten und lebendig machen, ich kann schlagen und kann heilen, und niemand kann aus meiner Hand reißen. 5.Mose 32,39

Jesus sprach: Ich sage euch: Es ist leichter, dass ein Kamel durch ein Nadelöhr gehe, als dass ein Reicher ins Reich Gottes komme. Da das die Jünger hörten, entsetzten sie sich sehr und sprachen: Ja, wer kann dann selig werden? Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei den Menschen ist's unmöglich; aber bei Gott sind alle Dinge möglich. Matthäus 19,24-26

Nachdem ich mich für ein Leben mit Jesus Christus als mein Erlöser und Herr entschieden habe, hat er mich befreit von dem Wunsch viel zu besitzen, stattdessen wurde ich freigebig.
https://www.youtube.com/watch?v=wLbUb3ka-iU&list=FLLfN9ZhZNqiqU-nMvmk7RcA&index=42

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3907 am: 28.04.2019, 08:13:44 (MEST) »
www.gute-saat.de Alle Athener aber und die Fremden, die sich da aufhielten, brachten ihre Zeit mit nichts anderem zu, als etwas Neues zu sagen und zu hören.
Apostelgeschichte 17,21

Eine Gruppe älterer Männer traf sich regelmäßig auf dem Marktplatz einer Kleinstadt. Als Rentner hatten sie ja viel Zeit. Da wurden Erinnerungen ausgetauscht, man besprach das Neueste von Politik und Wirtschaft und vom Tagesgeschehen am Ort. Für Abwechslung sorgte ein Herr mittleren Alters, der hin und wieder auftauchte und ihnen christliche Flyer überreichte. Sie nahmen die Schriften zwar an, lasen auch ein wenig darin, zeigten aber kein weitergehendes Interesse daran.

Als der Christ wieder einmal auf dem Marktplatz erschien, sah er sich plötzlich von den älteren Herren umringt. „Hören Sie bitte“, begann einer von ihnen, „wir haben da eine Frage.“ Er räusperte sich und fuhr dann fort: „Neulich, da hat uns einer wie Sie, also einer, der auch an Gott glaubt, Folgendes gesagt: ‚Wenn Sie sich nicht bekehren, kommen Sie alle in die Hölle!‘ – Nun, ich muss ja sagen, so etwas ist uns noch nicht vorgekommen. Wie stehen Sie denn dazu?“ Nach kurzer Pause entgegnete der Christ: „Ob ich Ihnen das so direkt gesagt hätte, weiß ich nicht; eins aber ist sicher: Der Mann hatte recht!“ Verlegenheitspause … Endlich sagte der Wortführer: „Lassen Sie uns bitte in Ruhe mit solchen Märchen; wir brauchen Ihre Blättchen nicht!“

Das Neueste wollten die Alten hören; aber das ist oft nicht das Wichtigste. Das Stichwort „Hölle“ genügte ihnen, um das Evangelium mit einer Handbewegung abzutun. Dabei ist das Evangelium doch gerade die gute Botschaft, dass Jesus Christus uns vor dem ewigen Gericht erretten will.

Himmel und Hölle – beides sind Realitäten. Das lehrt uns die Bibel, das hat Jesus Christus selbst gepredigt, und darauf können wir uns verlassen!

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3908 am: 29.04.2019, 08:10:14 (MEST) »
Gott wird alle Werke vor Gericht bringen, alles, was verborgen ist, es sei gut oder böse. Prediger 12,14

Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen. Matthäus 5,8

Ein reines Herz kann ich mir selber nicht machen, allein durch die Vergebung von Jesus Christus, der auch für meine Sünden starb, habe ich ein reines Herz.
https://www.youtube.com/watch?v=9i-m7KgfdIQ

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3909 am: 29.04.2019, 21:27:46 (MEST) »
Wir sahen den Beitrag an der traurig machte, was die Menschen erleben mussten, nur weil sie nicht mehr in ihrem Land leben wollten.
Sie wollten aus dem Unrechtsstaat DDR fliehen, doch 500 Meter vor der Grenze werden Regina und Jürgen Glass geschnappt. Es folgen qualvolle Verhöre, eine Menschen verachtende Haft und Psychoterror, der den Willen der beiden brechen sollen.
www.youtube.com/watch?v=Q_VKw4qzf3M

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3910 am: 30.04.2019, 07:49:42 (MEST) »
Es übervorteile keiner seinen Nächsten, sondern fürchte dich vor deinem Gott. 3.Mose 25,17

Jesus spricht: Ein Beispiel habe ich euch gegeben, damit ihr tut, wie ich euch getan habe. Johannes 13,15

Weil ich durch die Liebe Gottes gerettet bin, nehme mir gerne Jesus Christus und seine Liebe zu den Verlorenen zum Vorbild und will aus seiner Kraft leben.
https://www.youtube.com/watch?v=YQFuFL9PVXk&list=FLLfN9ZhZNqiqU-nMvmk7RcA&index=52&t=0s

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3911 am: 30.04.2019, 08:32:28 (MEST) »
www.gute-saat.de Die Sünder in Zion sind erschrocken.
Jesaja 33,14


„Die Sünder in Zion“ – was für Menschen sind das? Zion, der Tempelberg in Jerusalem, war der Mittelpunkt des religiösen Lebens in Israel. Dort wurde der wahre Gott verehrt.

Wer aber sind „die Sünder in Zion“ heute? Es sind Menschen, die eine gewisse Nähe zum christlichen Glauben schätzen. Vielleicht besuchen sie mitunter einen Gottesdienst und halten an einigen christlichen Grundwerten fest.

Allerdings – das reicht ihnen auch schon. Weiter braucht es ihrer Ansicht nach mit dem „Glauben“ nicht zu gehen. Wirklich nach Gott und nach seinem Willen fragen – das wollen sie nicht. Und redet man von Bekehrung, von Buße, von Sündenvergebung, so wehren sie ab. Das geht ihnen zu weit.

Und eben deshalb nennt Gott sie „Sünder“! Menschen in äußerer Nähe zum Glauben und doch ohne den aufrichtigen, rettenden Glauben. In Wirklichkeit klammern sie Gott aus ihrem Leben aus, und deshalb sind sie das, was sie immer waren: Sünder.

Doch es gibt noch Hoffnung: „Die Sünder in Zion sind erschrocken.“ Woher kommt der Schrecken? – Gott hat zu ihnen geredet. Er hat sie erkennen lassen, was Sünde ist und was ihre Folgen sind. Und Er hat ihnen gezeigt, dass Er den verurteilen und strafen wird, der nicht von seinen Sünden umkehrt und nicht die Vergebung Gottes sucht. Darüber sind die Sünder erschrocken!

Aber es ist ein heilsamer Schreck für den, der daraus die Konsequenzen zieht – der die Gnade Gottes annimmt, die uns in der Person des Heilandes Jesus Christus erschienen ist (Titus 2,11).

„Siehe, zum Heil wurde mir bitteres Leid: Du zogst liebevoll meine Seele aus der Grube der Vernichtung; denn alle meine Sünden hast du hinter deinen Rücken geworfen.“ Jesaja 42,17

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3912 am: 30.04.2019, 21:13:29 (MEST) »
Regina Glass ist im berüchtigsten Frauengefängnis der DDR inhaftiert - Hoheneck. Ihr Verbrechen: Republikflucht.  Menschenunwürdige Zustände und Psychoterror rauben ihr alle Kraft. Um nicht verrückt zu werden klammert sie sich an Gott.
Noch mehr ansehen
- Stasi-Gefängnis überlebt Teil 1 https://youtu.be/Q_VKw4qzf3M
- DDR Kaderfrau wird selbst Folteropfer https://youtu.be/naERhvuJ9-c

www.youtube.com/watch?v=LccqhOapSsM

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3913 am: 01.05.2019, 07:17:24 (MEST) »
Es gibt nichts Besseres, als dass der Mensch sich freut bei seinem Tun, denn das ist sein Teil. Prediger 3,22

Mit Freuden sagt Dank dem Vater, der euch tüchtig gemacht hat zu dem Erbteil der Heiligen im Licht. Kolosser 1,11-12

Meine grösste Freude ist die Gewissheit, dass ich der Himmel erben werde, allein durch den Glauben an Jesus Christus als meinen Erlöser und Herrn.
https://www.youtube.com/watch?v=8rQDQ8TmMQA

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 4,081
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Gedanken zur Tageslosung
« Antwort #3914 am: 02.05.2019, 08:30:10 (MEST) »
Vor einem grauen Haupt sollst du aufstehen und die Alten ehren. 3.Mose 19,32

Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den andern höher als sich selbst. Philipper 2,3

Durch den Glauben an Jesus Christus bekomme ich von ihm die Kraft demütig zu bleiben und meinen Nächsten höher achten als mich selber.
https://www.youtube.com/watch?v=i6acAia9m7g