Autor Thema: Das "Neue" Jahr  (Gelesen 7847 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Ted

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 435
  • Total likes: 5
  • Dank erhalten: 6
  • Jesus Christus, mein Herr und mein Gott
    • Jesusruf.de
Das "Neue" Jahr
« am: 31.12.2008, 23:56:06 (CET) »
Nun steht wieder mal ein neues, nummeriertes Jahr "vor der Tür". Ja, nummeriert. 2009. Zahlen sind Schall und Rauch. Die Zeit läuft vor sich hin, ohne Unterbrechung und Rasterung in Jahre, Jahrzehnte, Jahrhunderte, Jahrtausende. Und warum eigentlich sollte, trotz aller guten Wünsche dieses kommende Jahr mit der Nummer 2009 besser werden? Das wird es nicht. Die weltweiten Zeichen sprechen dagegen.

Das erste Jahr, das wirklich gut werden wird, ist das Jahr, in dem der Herr Jesus Christus wiederkommt und Seine uneingeschränkte Herrschaft antritt.

Die Zeichen der Zeit sprechen deutlich von der unmittelbar bevorstehenden Wiederkunft Christi, und für viele in unserer Umgebung geht die Gnadenzeit zu Ende, ohne dass sie von der möglichen Rettung durch Jesus Christus gehört haben. In der Christenheit macht sich außerdem eine gewisse Gleichgültigkeit gegenüber dem Auftrag Jesu breit. Was wir persönlich und in unseren Gemeinden brauchen, ist eine neue Hingabe an den Herrn und seinen Auftrag.
(Rudi Joas, Missionswerk Werner Heukelbach im Oktober 2008)


In diesem Sinne wünsche ich Euch allen, die ihr in Jesus seid, Seinen tiefen Frieden und Kraft, den Euch von Ihm gegeben Auftrag auszuführen. Allezeit.

Den anderen wünsche ich, dass sie noch in der verbleibenden Gnadenzeit Ihn als ihren Herrn und Heiland erkennen.

Shalom
Ted
« Letzte Änderung: 31.12.2008, 23:56:41 (CET) von Ted@FJR »
Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit und das Leben, es kommt niemand zum Vater ausser durch IHN (siehe Johannesevangelium 14,6)

Offline Bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Beiträge: 6,965
  • Total likes: 7
  • Dank erhalten: 38
  • Es ist Gottes Gnade, dass wir noch alle leben!
    • Ganzheitlich
Re: Das "Neue" Jahr
« Antwort #1 am: 01.01.2009, 09:45:35 (CET) »
Beim Jahreswechsel denke ich unwillkürlich an das vergangene Jahr zurück. Viele schöne Erlebnisse stimmen mich wieder glücklich. Manches hätte ich lieber nicht erlebt, oder ich hätte lieber anders gehandelt. Am Besten lege ich alles in Gottes Hände zurück und blicke hoffnungsvoll in die Zukunft.

"Was wird das neue Jahr alles bringen?" "Wird die Wirtschaftskrise aufhören?" "Werden meine Pläne und Wünsche, die bereits in der Agenda vermerkt sind, in Erfüllung gehen?" Bei all den Gedanken kommt mir Gottes Aussage von Josua 1,5 in den Sinn. Hier sagt Gott zu Josua: "Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht.“

Gott überlässt mich nicht einfach meinem Schicksal, wenn ich ihm in allem vertraue. Ich darf mit seiner Hilfe rechnen, weil er auch mich nicht fallen lässt. Es ist ermutigend mit einer biblischen Verheissung in das neue Jahr zu gehen, und darauf zu vertrauen, dass Gott sein Wort wahr macht.

Dieses Vertrauen zu Gott wünsche ich allen für das neue Jahr, und täglich Gottes segnende Gegenwart.