Themen > Weisheiten

Du Gotteslamm

(1/1)

Giggi:
So wie ich bin ohn alle Zier komm ich Herr durch Dein Blut zu Dir.
Du rufst mich von dem Kreuzesstamm, so komme ich oh Gotteslamm.

So wie ich bin so arm und blind, an Gutem leer und voll von Sünd.
Bedrückt von Reu und tiefer Scha, so komme ich oh Gotteslamm.

So wie ich bin nimmst Du mich an, willst mich verlornes Kind umfassen.
Vergibst die Schuld, stillst meinen Gram, so komme ich oh Gotteslamm

So wie ich bin hast Du mich nun. In Deinen Wunden will ich ruhn.
Im Frieden unterm Kreuzesstamm, so komme ich oh Gotteslamm.


Meine 1971 verstorbene Grossmutter wählte sich diese Liedverse als Beerdigungstext und legte sie auf ein Blatt Papier geschrieben in ihre Bibel, die sie überall hin mitnahm. Ich kann mich gut erinnern, dass sogar bei der Feldarbeit Grossmutters Bibel dabei war.

Ted:
Liebe Giggi,

wohl dem Menschen der solches hoch hält, der so lebt und denkt. Selig ist dieser. Wir werden Deine Oma bei Jesus in der Herrlichkeit wiedersehen und alle zusammen unserem Herrn und Heiland Jesus Christus für ewig dankbar sein.

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln