Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Biblische Themen / Re: Gedanken zur Tageslosung
« Letzter Beitrag von Bernhard am Heute um 12:46:20 »
Er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst. Jesaja 9,5

Wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat: Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. 1.Johannes 4,16

Allein durch den Glauben an Jesus Christus als meinen Erlöser und Herrn bekam ich die Liebe zu Gott, in der ich bleiben will für das ewige Leben bei Gott.
https://www.youtube.com/watch?v=9CSQm0jCTAA&list=PLVWT903ri0EyKO__vCX0FL9vXdlFlxsoi&index=73
2
Biblische Themen / Re: Gedanken zur Tageslosung
« Letzter Beitrag von Bernhard am Gestern um 17:36:54 »
In der vierten Nachtwache kam er zu ihnen; er ging auf dem See. Markus 6, 48 EÜ

Der Eingangsvers ist in eine spannende Szene eingebettet in der die Jünger nachts im Boot saßen und versuchten, gegen einen stärker werdenden Wind anzurudern. Es geht folgendermaßen weiter: “Als sie ihn über den See gehen sahen, meinten sie, es sei ein Gespenst, und schrien auf … Doch er begann mit ihnen zu reden und sagte: Habt Vertrauen, ich bin es; fürchtet euch nicht. Dann stieg er zu ihnen ins Boot und der Wind legte sich.” (Mk 6, 49 EÜ).
Finsternis ist nicht immer das Werk des Feindes, manchmal ist es Gottes bestes Lernmittel. In Stürmen kannst du Gott am besten kennenlernen. Irgendwann kommst du an den Punkt an dem du sagen kannst: “Wenn Gott mir nicht beigestanden hätte, wäre ich untergegangen.” Kennst du die Aussage von Jesus: “Was ich euch im Dunkeln sage, davon redet im Licht.” (Mt 10, 27 EÜ)?
Gott gibt ein paar deiner besten Erleuchtungen in deinen dunkelsten Stunden. Der Psalmist drückt es so aus: “Die Nacht leuchtet wie der Tag.” (Ps 139, 12 EÜ).
Laufe nicht vor deinen Schwierigkeiten davon, sondern lasse dir von Gott in dieser Zeit Visionen geben damit du die ´verborgenen Schätze und Reichtümer´ erkennst, die im Dunkel versteckt sind. (Jes 45, 3 EÜ).
Versuche auch nicht, deinen eigenen Ausweg zu schaffen, wenn die Schwierigkeiten gottgewollt sind. “Wer im Dunkel lebt und wem kein Licht leuchtet, der vertraue auf den Namen des HERRN und verlasse sich auf seinen Gott.” (Jes 50, 10 EÜ). Also brauchst du keine Angst zu haben. Gott hat versprochen, dich hindurch zu bringen.

Mehr unter www.freudeamheute.com
3
Biblische Themen / Re: Gedanken zur Tageslosung
« Letzter Beitrag von Bernhard am Gestern um 17:20:47 »
Fürchte dich nicht, du von Gott Geliebter! Friede sei mit dir! Sei getrost, sei getrost! Daniel 10,19

Eure Trauer wird sich in Freude verwandeln. Johannes 16,20

In jeder Trauer will ich nie vergessen, dass ich das Wichtigste im Leben habe, Jesus Christus als meinen Erlöser vom ewigen Verderben und Herrn dem ich in alle Ewigkeit Dienen will.
https://www.youtube.com/watch?v=O34GvSZi1pQ&list=PLVWT903ri0EyKO__vCX0FL9vXdlFlxsoi&index=10
4
Biblische Themen / Re: Gedanken zur Tageslosung
« Letzter Beitrag von Bernhard am 06.08.2022, 17:42:51 (CEST) »
Im Finstern erstrahlt er als Licht den Redlichen. Psalm 112, 4 EÜ

Glaube entwickelt sich wie ein Filmstreifen in der Dunkelkammer. Finsternis lässt dich bei Gott Hilfe suchen. Ohne dass dein Glaube auf die Probe gestellt wird, hättest du nicht die Motivation, ihm näher kommen zu wollen. In einem Lied heißt es dazu (frei übersetzt): Wenn Dunkelheit sein liebendes Antlitz verschleiert, stütze ich mich auf seine unveränderliche Gnade … Wenn meine Seele von allen Seiten bedrängt wird, ist Er meine Hoffnung und meine Beständigkeit. Ich baue alleine auf den Felsen der Jesus heißt, sonst baue ich auf lockeren Sand.” Es ist einfach, Gott in guten Zeiten zu loben. Doch in finsteren Zeiten entdeckst du plötzlich, worauf bzw. auf wen dein Glaube sich stützt und welchen Lügen du aufsitzt. In solchen Zeiten hilft dieses Bibelwort: “Wer im Dunkel lebt und wem kein Licht leuchtet, der vertraue auf den Namen des HERRN und verlasse sich auf seinen Gott.” (Jes 50, 10 EÜ). Hiob lebte ein vorbildliches Leben, trotzdem verlor er alles. Verwirrt und verzweifelt schrie er: “Meinen Pfad hat er versperrt; ich kann nicht weiter, Finsternis legt er auf meine Wege.” (Hiob 19, 8 EÜ). Er konnte keinen Ausweg mehr erkennen. Doch irgendwann erkannte er, dass er zur Quelle gehen musste, um der Beziehung zu Gott zu vertrauen. “Vom Hörensagen nur hatte ich von dir gehört, jetzt aber hat mein Auge dich geschaut.” (Hiob 42, 5 EÜ). Erst dann änderte sich alles: “Der HERR aber segnete die spätere Lebenszeit Hiobs mehr als seine frühere.” (Hiob 42, 12 EÜ). Und was Gott für Hiob tat, das will er auch für dich tun.

Mehr unter www.freudeamheute.com
5
Biblische Themen / Re: Gedanken zur Tageslosung
« Letzter Beitrag von Bernhard am 06.08.2022, 08:14:57 (CEST) »
Hüte dich nur und bewahre deine Seele gut, dass du nicht vergisst, was deine Augen gesehen haben. 5.Mose 4,9

Denk daran, wie du die Botschaft empfangen und gehört hast, bewahre sie und kehre um! Offenbarung 3,3

Ich bin froh mich mit meinem Schöpfer versöhnt zu haben durch den Glauben an Jesus Christus als meinen Erlöser und Herrn.
https://www.youtube.com/watch?v=F3xVMeFxaKk&list=FLLfN9ZhZNqiqU-nMvmk7RcA&index=3
6
Biblische Themen / Re: Gedanken zur Tageslosung
« Letzter Beitrag von Bernhard am 05.08.2022, 19:45:00 (CEST) »
Mit der Liebe Gottes die ich bekommen haben als Jesus Christus mein Erlöser und Herr geworden ist, kann ich alle Menschen lieben, auch die mir Böses antun. Lies dazu Matthäus 5,44
7
Biblische Themen / Re: Gedanken zur Tageslosung
« Letzter Beitrag von Bernhard am 05.08.2022, 17:03:42 (CEST) »
Die Juden sprachen zu ihm: Du bist noch nicht fünfzig Jahre alt und hast Abraham gesehen? Johannes 8,57

Der richtige Maßstab

Napoleon Bonaparte (1769-1821) soll von kleiner Gestalt, nämlich nur 1,58 m groß gewesen sein. Doch in Wahrheit dürfte er es auf 1,74 m gebracht haben. Schuld an den unterschiedlichen Angaben ist ein Rechenfehler: In Frankreich und England maß man damals in Fuß, allerdings hatte man nicht berücksichtigt, dass ein französischer Fuß größer war als ein englischer.

Ja - auf den Maßstab kommt es an!

Als Jesus Christus einmal den Juden erklärte: „Abraham, euer Vater, frohlockte, dass er meinen Tag sehen sollte, und er sah ihn und freute sich“, da warfen sie Ihm vor: „Du bist noch nicht fünfzig Jahre alt und hast Abraham gesehen?“ Als Jesus darauf antwortete: „Ehe Abraham wurde, bin ich“, da hoben sie Steine auf, um sie auf Ihn zu werfen. Sie verstanden Ihn falsch - aber ihr Maßstab war auch falsch!

Die Juden vermuteten, dass Jesus noch keine fünfzig Jahre alt war - und Abraham hatte vor 2000 Jahren gelebt! Doch sie übersahen das Geheimnisvolle seiner Antwort: „Ehe Abraham wurde, bin ich“. Sie rechneten in Jahren - sprachen aber mit dem, der der Ewige war. Jesus Christus war der Mensch vom Himmel, war wahrer Gott und wahrer Mensch in einer Person. Er war der Sohn Gottes, der ewige „Ich bin“, deshalb sagte Er: „Ehe Abraham wurde, bin ich“ (Johannes 8,58; 2. Mose 3,14).

Als Jesus Christus einmal einen Gelähmten geheilt hatte, da gerieten die Juden außer sich, verherrlichten Gott und sagten: „Niemals haben wir so etwas gesehen!“ (Markus 2,12). Sie staunten über Ihn - aber sie erkannten nicht, dass Er selbst Gott war.

Wie denke ich über Jesus Christus? Womit vergleiche ich Ihn? Habe ich vielleicht auch eine falsche Vorstellung von Ihm?

Mehr unter www.gute-saat.de
8
Biblische Themen / Re: Gedanken zur Tageslosung
« Letzter Beitrag von Bernhard am 05.08.2022, 08:30:56 (CEST) »
Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen. Psalm 18,30

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. 2.Timotheus 1,7

Es ermutigt mich immer wieder wenn ich daran danke, dass Gott in mir lebt und mir alles gibt um zu seiner Ehre zu leben und ein Zeugnis für ihn zu sein.
https://www.youtube.com/watch?v=wLbUb3ka-iU&list=FLLfN9ZhZNqiqU-nMvmk7RcA&index=29&t=77s
9
Biblische Themen / Re: Gedanken zur Tageslosung
« Letzter Beitrag von Bernhard am 04.08.2022, 09:19:21 (CEST) »
Weil Jesus Christus mein Erlöser von allem Bösen, und mein Herr geworden ist, kann ich mit ihm allen Anfechtungen widerstehen. Lied dazu Römer 8,37
10
Biblische Themen / Re: Gedanken zur Tageslosung
« Letzter Beitrag von Bernhard am 04.08.2022, 07:23:07 (CEST) »
Als Hiskia den Brief gelesen hatte, ging er hinauf zum Hause des HERRN und breitete ihn aus vor dem HERRN. 2.Könige 19,14

Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden! Philipper 4,6

Jesus Christus als mein Erlöser und Herr sorgt für mich, wenn ich ihm alles im Gebet sage was mich bewegt.
https://www.youtube.com/watch?v=HYrJjokMk8k&list=FLLfN9ZhZNqiqU-nMvmk7RcA&index=22
Seiten: [1] 2 3 ... 10